....und woher kommt der Name?

Badminton nennt sich die Wettkampfform des Federballspiels.

Es wird nach dem Ort, wo es zum ersten Mal nach festen Regeln ausgetragen wurde, benannt.

Das Badmintonfeld ist in den Einzeldisziplinen (Damen- und Herreneinzel) 13,40m lang und 5,18m breit. In den Doppeldisziplinen (Damen- bzw. Herrendoppel und Gemischtes Doppel auch Mixed genannt) ist das Feld 6,10m breit. Gespielt wird ├╝ber ein 1,55m hohes Netz mir einem 4,7 bis 5,5g schweren Ball. Der Ball besteht aus einem Kork (Basis) und 14 bis 16 Federn und hat einen Durchmesser von 2,5 bis 2,8cm.